Pablo Carreno Busta – Alexander Zverev (31.03.2018)

Der beste deutsche Tennis-Spieler – Alexander Zverev – kommt so langsam in Schwung. Der 20jährige spielt bei den Miami Open sein bisher stärkstes Turnier des Jahres. Da ein Großteil der Topspieler bereits die Segel streichen musste, ist Zverev im Halbfinale der am höchsten gesetzte Akteur und damit der Favorit auf den Titel. Noch hat Zverev jedoch zwei Aufgaben zu bewältigen. Am frühen Samstagmorgen MESZ steht für den Hamburger das Semifinale gegen Pablo Carreno Busta auf dem Programm. Wir haben uns die Partie im Tennis Wett-Tipp für Sie näher angeschaut und kommen schlussendlich zu einer klaren Spieleinschätzung.

 

Ausgangslage

Der 26jährige Spanier ist von Halbfinal-Teilnehmern in Miami der vermutlich „schwächste“ Spieler. Pablo Carreno Busta steht in der Weltrangliste „nur“ auf dem 19. Platz. Der Rechtshänder aus Barcelona galt bisher als ausgesprochener Sandplatz-Spezialist. Pablo Carreno Busta hat in seiner Laufbahn drei ATP-Turniere gewonnen, zuletzt im Mai 2017 in Estoril in Portugal. In der offiziellen ATP-Matchbilanz sind für Carreno Busta 117 Siege und 116 Niederlagen verbucht.

 

Alexander Zverev wird aktuell in der ATP-Rangliste auf dem fünften Platz geführt. Der Hamburger mit Wohnsitz in Monte Carlo, hat in diesem Jahr noch kein Turnier siegreich beendet. Insgesamt kann Zverev in seiner noch jungen Karriere sechs Titel vorweisen. Allein im zurückliegenden Jahr hat „Sascha“ fünf Turniere gewonnen, zuletzt im August zwei Mal auf einem harten Untergrund in Washington D.C. und Montreal. Rein von der Wertigkeit der Turniere im ATP-Ranking gesehen, wäre ein Sieg in Miami für Zverev der bisherige Karriere-Höhepunkt. In der Gesamt-Matchbilanz des Deutschen sind 125 Siege und 74 Niederlagen zu finden.

 

Pablo Carreno Busta Form

Pablo Carreno Busta musste sich im Viertelfinale gegen den Südafrikaner Kevin Anderson gewaltig strecken. Der Spanier behielt nach 2 Stunden und 45 Minuten hauchdünn die Oberhand – in drei Sätzen mit 6:4, 5:7 und 7:6 (8:6). In den vorherigen Runden hingegen hatte sich Carreno Busta gegen Denis Istomin (6:1 und 6:0), gegen Steve Johnson (6:4 und 6:4) sowie gegen Fernando Verdasco (6:0 und 6:3) sehr souverän gezeigt.

 

Alexander Zverev Form

Alexander Zverev hatte in der zurückliegenden Runde gegen Borna Coric aus Kroatien beim 6:4 und 6:4 kaum Probleme. Der Hamburger ist in Miami von Match zu Match stärker geworden. In den ersten beiden Begegnungen gegen Daniil Medvedev aus Russland und gegen David Ferrer aus Spanien hatte Zverev noch jeweils drei Sätze zum Sieg benötigt. Richtig stark war hingegen bereits das Achtelfinale gegen den Australier Nick Kyrgios beim 6:4 und 6:4.

 

Head to Head

Der Head-to-Head Vergleich Pablo Carreno Busta vs. Alexander Zverev spielt für den Tennis Wett-Tipp keine Rolle. Beide Spieler standen sich in ihrer bisherigen Karriere noch nie im einem direkten Duell gegenüber. Der Sieger in Miami feiert somit eine kleine Premiere. Schafft der Deutsche den Einzug ins Endspiel?

 

Quoten und Vorhersagen

Geht’s nach den Wettofferten der Buchmacher, so lautet die Antwort ganz klar „Ja“. Alexander Zverev wird als klarer Favorit gesehen – eine Tennis-Wetten Analyse, der wir uns uneingeschränkt anschließen können. Wer am Samstagmorgen den Deutschen in Vorhand sieht, erhält die beste Wettquote mit 1,4 bei Betfair. Sie glauben an die Überraschung? Dann platzieren Sie ihre Tennis Wette auf Pablo Carreno Busta, mit dem werthaltigsten Wettangebot von 3,25 bei NetBet, ComeOn, Betfair oder Mobilebet.

 

Unser Wett Tipp:

Wir gehen in der ATP Tennis Vorhersage Pablo Carreno Busta vs. Alexander Zverev von einer recht klaren Angelegenheit für den Hamburger aus. Wenn Zverev an die bisherigen Leistungen in Miami anknüpfen kann, dürfte der Spanier kein wesentlichen Problem darstellen. Wir sind uns nahezu sicher, dass der Favorit in zwei Sätzen ins Finale marschiert. Unseren Tennis-Wetten Experten Tipp setzen wir daher auf die Option „Games Unter 22,5“. Die Top-Quote für den Markt erhalten wir mit 1,83 bei 888Sport. Wer das Risiko noch etwas anheben möchte, kann die Option „Games Unter 21,5“ mit 2,0 bei William Hill wählen.

 

Der Sieger der Partie trifft am Ostersonntag im Finale auf den Gewinner der Partie Juan Martin Del Porto aus Argentinien vs. John Isner aus den USA.